Trendscouting

Trendscouting

Ihr Partner in Trendfragen

Zur Sicherstellung, dass ein Unternehmen von aktuellen Technologie-Trends profitiert, muss eine zentrale Trendforschung (Trendscouting) etabliert werden. Das Trendscouting ist eng mit der Unternehmens- und Strategieentwicklung verzahnt und dient dem bedarfsgerechten Aufbau von Technologiekompetenzen, basierend auf beobachteten Technologie-Trends, zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Data und Process Mining, Robotics Process Automation 

Aus der Initiative des Trendscoutings hieraus können sich bei erfolgreicher Verprobung Kompetenzcenter gründen, die die Verantwortung dafür übernehmen, Wissen über neue Technologien in das Unternehmen zu tragen, weitere Anwendungsfälle zu identifizieren und Proof of Concepts zu erstellen/zu begleiten 

Die Förderung von Innovationsthemen und der Abbau von Ängsten durch klare Kommunikation der Chancen und Auswirkungen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Trendscouts. Die Entwicklung hin zu einer digitalen Organisation erfordert neben der übergeordneten Priorisierung digitaler Projekte auch eine gezielte Planung, Förderung und Steuerung des Digitalen Geschäftsmodells. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung eines Trendscouting-Prozesses, der Technologie-Trends und innovativen Lösungsansätzen strukturiert fokussiert. Der Trendscout bewertet und validiert relevante Lösungsansätze und baut gezielt unternehmensinterne Fähigkeiten im Bereich der Wertschöpfung auf. Der Trendscout sorgt oftmals unter Laborverhältnissen für die Validierung der Anwendbarkeit für das Unternehmen und beschleunigt den internen Technologiezyklus (Time-to-Market). Das Trendscouting entscheidet darüber, was in einer Laborumgebung ausprobiert wird, insbesondere im Hinblick auf die Unternehmensarchitektur. 

Anfrage verfassen

Geschäftsführung von HLP ZUB associates

Herbert Zub

Herbert Zub ist Managing Director der HLP Connex GmbH, Frankfurt/M. und Gründer der HLP Zub Associates. Er entwickelt Managementkonzepte und berät Unternehmen in der Transformation in die neue Welt von Industrie 4.0 und Digitalisierung. Zuvor war er 16 Jahre in Funktionen des Finanzwesens, Controlling, Projektsteuerung und Risikomanagement der Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) in Wiesbaden verantwortlich. Davor war er über 20 Jahre in der Versicherungsgruppe Zürich Deutschland tätig. Dort baute er das Unternehmenscontrolling auf und leitete es mehrere Jahre. In seinem über 40-jährigen Berufsleben führte er alle wesentlichen Steuerungs- und Controllinginstrumente für Dienstleistungsunternehmen ein und trug Mitverantwortung für große Reorganisationsprojekte und für Mergers / Acquisitions.

Zub Bild

Weitere Leistungen

Strategie

Standort- und Marktanalysen, Entwicklung mehrdimensionaler Strategiemodelle, SWOT-Analysen
Mehr hierzu...

Performance

Organisationsentwicklung mittels Performance-, Intrapreneurship- oder Innovationstrainings
Mehr hierzu...

Projektmanagement

Projekt-Set-Up, Roadmap + Meilensteinplanung, Projektsteuerung, Quality Checks
Mehr hierzu...

Change Management / Transition

Kulturanalyse, Implementierung Change- und Transition-Funktionen
Mehr hierzu...

Lernende Organisation

Implementierung des Innovationsprinzips als Bestandteil aller Stabsfunktionen u. ä., Training agiler Organisation, Verankerung des Prinzips Intrapreneurship
Mehr hierzu...

Digitalisierung

Entwicklung einer Digitalisierungslandkarte entlang Ihrer Geschäftsprozesse oder Fertigungswerkbank, Implementierung einer Produktionskette ohne Systembrüche, Robotlösungen in technischen Schnittstellen und Kundenkontakten
Mehr hierzu...

Trendscouting

Zentrale Trendforschung
Mehr hierzu...

InnovationschecK